Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Berichte aus dem Clubleben

15er Jollenkreuzer des SCH startete bei den Schweriner Segeltagen

Der Schweriner Segelverein ist einer der ältesten Segelvereine Deutschlands. In diesem Jahr feierte er sein 125-jähriges Bestehen und richtete vom 16. bis zum  23. August im Rahmen der Schweriner Segeltage insgesamt vier nationale Meisterschaften auf dem Schweriner See aus.  Insgesamt 124 Boote aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit insgesamt 300 aktiven Seglern ermittelten in verschiedenen Klassen ihre deutschen und internationalen deutschen Meister.

Mit dabei war auch ein Boot der SC Haltern: Unser Vorsitzender  Oliver Frey (Skipper) und unser Kassenwart Matthias Römmer (Vorschoter) starteten bei den Internationalen Deutsche Meisterschaft (IDM) der 15er Jollenkreuzer (P-Jollenkreuzer).    

Für die 15er JK waren insgesamt neun Wettfahren geplant, davon drei in der Vorregatta zur IDM (17. und 18. August) und sechs Wettfahrten in der IDM (20. bis 23. August).

Und die Schweriner Segeltage hatten einige Besonderheiten, berichtet Matthias: Es gab fünf verschieden Kurse, um die Regattafelder voneinander zu trennen. Unmittelbar vor dem Start wurde der Kurs am Startboot angezeigt. „Auch so manch "alter Regattahase" fuhr anfänglich zur falschen Tonne“, erzählt Matthias Die Kurse dauerten rund 60 Minuten und waren für Halterner Verhältnisse sehr lang. An den ersten Regattatagen gab es reichlich Wind:  3 bis 4 BFT in Böen 5 bis 6 BFT, richtig Welle und teilweise Regen.  Also Wasser von "unten und oben". Es wurden zunächst jeden Tag zwei Wettfahrten durchgeführt. Geplant war am Donnerstag die Wettfahrten für die IDM der 15er Jollenkreuzer abzuschließen. Ab Donnerstag ließ der Wind jedoch nach und für die 15er-Jollenkreuzer konnten nach langer Startwartezeit am Nachmittag nur noch eine Wettfahrt durchgeführt werden. Am Freitag schlief der Wind dann ein und die letzte ausstehende Wettfahrt konnte nicht mehr gestartet werden.

Aufgrund eines beruflichen Termins musste Oliver die IDM am Mittwoch unterbrechen, so dass die so dass die Platzierung („echt richtig Letzter“) nicht weiter zu kommentieren ist. Spaß gemacht hat es den beiden SCH-Seglern auf jeden Fall. „Und mir tun die Knochen immer noch weh ", stellte Matthias am vergangenen Sonntag schmunzelnd fest.

Weitere parallele Regatten der Segeltage waren übrigens die Internationale Meisterschaften der H-Jollen, Deutsche Meisterschaft Ixylon-Jollen sowie die German Open der 20qm Jollenkreuzer (R-Jollenkreuzer). Weitere Infos zur Veranstaltung gibt es auf der Homepage der Schweriner Segeltage.

www.schweriner-segeltage.de

Foto: Schweriner Segeltage